• Lukas

Das altbekannte Problem: Fettiges Haar!

Aktualisiert: Mai 18


Vermutlich jede Frau kennt das Problem mit fettigem Haar, viele sind selbst regelmäßig damit konfrontiert, die Wenigsten aber kennen die wahren Ursachen. Wir zeigen euch in diesem Blogbeitrag warum manche Menschen mehr und manche weniger zu fettigem Haar neigen und wie ihr es gezielt behandeln könnt.


Obwohl der Talg im Normalfall das Haar schützt und es gesund hält, ist eine Überproduktion die Hauptursache für fettiges Haar. Diese Überproduktion kann mehrere Ursachen haben und ist meistens nur schwer zu verhindern, da sie sehr oft körperlichen Voraussetzungen geschuldet ist. Mit der richtigen Behandlung kann die Lage aber zumindest deutlich verbessert werden, aber dazu später mehr.

Vielen Frauen wird die Neigung zu fettigem Haar schon in die Wiege gelegt weil entweder ein Elternteil zu fettigem Haar tendiert oder die Haarstruktur sehr anfällig dafür ist. Gelocktes und dickes Haar produziert meist nicht so viel Talg wie feines Haar und ist daher resistenter. Auch hormonelle Schwankungen wie beispielsweise während der Periode oder eine fettreiche Ernährung führen zu vermehrter Talgproduktion.


Aber keine Angst, mit diesen Alltagshacks kannst du fettiges Haar etwas einbremsen:


  • Das Haar nicht zu oft anfassen! Über den Tag hinweg fassen wir unzählige Dinge mit unseren Fingern an. Dadurch werden sie natürlich schmutzig. Fasst du dir dann auch noch damit ins Haar wird der ganze Schmutz in deinen Haaren verteilt.


  • Das Haar lieber öfter offen tragen! An deinem Zopfgummi verfängt sich der gesamte Talg und kann durch die plattgedrückten Haare nicht auf der Kopfhaut verteilt werden. Der Talg kann also nicht an die Stelle an die er eigentlich sein sollte.


  • Weniger Haarewaschen ist mehr! Wenn du zu oft deine Haare wäscht trocknet die Kopfhaut aus und dein Körper versucht mit noch mehr Talgproduktion die Trockenheit auszugleichen. Ein Teufelskreis!

Wir verraten dir wie du aus diesem Teufelskreis ausbrechen kannst!


Viele Pflanzen bieten die idealen Inhaltsstoffe für eine gezielte Behandlung von fettigem Haar. In ätherischer Öl-Form wird die Wirkung aufgrund der hohen Konzentration noch einmal verstärkt.


Ätherisches Eukalyptus-Öl sorgt für eine gründliche Haarwäsche, optimale Sauerstoffversorgung der Kopfhaut und eine stimulierende Wirkung.

Ätherische Zitronen-Öl wirkt belebend und adstringierend. Besonders wirksam gegen übermäßige Talgbildung.



Tipp:


Das lipure Anti-Grease Shampoo beinhaltet und kombiniert diese so wirksamen Inhaltsstoffe gegen fettiges Haar. Zusätzlich ist eine sichtbare Efeu Pflanze enthalten. Der Efeu unterstützt bei der Regulierung der Talgproduktion und belebt das Haar. Das Shampoo enthält auch noch weitere ätherische Öle, ist ohne Silikone und Parabene und nur mit pflanzlichen Wirkstoffen angereichert.







Nur hier erhalten Sie exklusive Angebote und die neuesten Informationen rund um lipure

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2020 by lipure

0