• Lukas

Zuerst Sport, dann lipure

Aktualisiert: Mai 14

Es ist ja allgemein bekannt, dass uns Sport in welcher Form auch immer körperlich fit hält. Nicht nur gesund für Herz und Kreislauf, sondern auch für die Haare. Durch das regelmäßige Sporttreiben (besonders gymnastische Sportarten mit Kopfüber-Übungen) wird die Kopfhaut optimal durchblutet und dadurch die Haarwurzeln gefestigt. Dies beugt nicht nur Haarausfall vor, sondern sorgt für starkes und gesundes Haar. Doch dies ist nur der Teil der Geschichte, der wenig von uns selbst beeinflusst werden kann (Naja gut, wir können natürlich schon beeinflussen zum Sport zu gehen 😉 )

Viel wichtiger ist aber die richtige Pflege der Haare nach dem Sport. Die meisten Leute machen den großen Fehler und behandeln ihre Haare mit möglichst viel und möglichst aggressiven Mitteln, weil sie der Meinung sind den ganzen Schweiß ansonsten nicht abzubekommen. Doch Fakt ist, Schweiß ist wasserlöslich und kann mit lauwarmem Wasser ganz einfach ausgespült werden.

Wer regelmäßig Sport treibt sollte aber auch auf Shampoo nicht verzichten. Hierbei gilt: das richtige Produkt, in der richtigen Menge. Die Haare sollten zumindest 3-mal pro Woche mit einem milden Shampoo gereinigt werden. Aggressive Shampoos entziehen der Kopfhaut wichtige Nährstoffe und trocknen diese aus. Besonders schädlich sind dabei Shampoos mit Silikonen und Parabenen, da diese die Kopfhaut mit ein Film verschließen und dadurch die Atmung eingeschränkt ist. Es gilt also: Finger weg von aggressiven Shampoos und lieber zu einer Waschroutine aus Wasser und Naturkosmetik wechseln.


Naturkosmetik, ein Must-have für alle Sporttreibenden


Wer also seine Haare "sportlich" gesund pflegen will, sollte zu Naturkosmetik greifen. Die pflegenden Inhaltsstoffe wie ätherische Öle, Pflanzenextrakte oder Hydrolate, wirken nicht aggressiv auf die Kopfhaut, sondern reinigen sanft und mild. Es werden keine Nährstoffe entzogen, sondern zusätzlich dringend benötigte zugeführt.


Die Zauberformel für super gesundes Haar lautet also: Sport + Wasser + Naturprodukte.

Treibst du 4-mal pro Woche Sport, empfehlen wir dir die Haare 1-2 mal mit warmem Wasser zu waschen und 1-2 mal lipure Naturprodukte zu verwenden.






Es ist noch nicht zu spät


Gehörst du auch zu den Personen, die ihre Haare bisher nach jeder Sporteinheit mit herkömmlichen Shampoos "zu Tode gewaschen" hat? Sei beruhigt, es ist noch nicht zu spät. Wir empfehlen dir für den Umstieg auf unsere Geheimformel, mit einer "Sportkur" zu starten. Dafür benötigst du nur deine Laufschuhe und unsere lipure Pure Balance Mask.

Du arbeitest die Maske vor dem Sport beginnend bei den Spitzen mit einem Kamm in das Haar ein und legst einfach los, egal ob Laufen, Yoga oder Workout.

Durch die Wärme die beim Sport entsteht, öffnet sich die Schuppenschicht der Haare und die natürlichen Wirkstoffe können tief in das Haar eindringen und es von innen reparieren. Nach deiner Einheit dann einfach die Maske wieder mit Wasser ausspülen - aber nur mit Wasser!

Durch die intensive Wirkung reicht es, die "Sportkur" einmal pro Woche durchzuführen. Schon nach kurzer Zeit sind erste Ergebnisse spür- und sichtbar. Wie gesagt, es ist nie zu spät für gesundes Haar.


Nur hier erhalten Sie exklusive Angebote und die neuesten Informationen rund um lipure

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2020 by lipure

0